SOCIAL MEDIA

Besonders für Unternehmen kann es von Vorteil sein, die sozialen Netzwerke wie Twitter, Facebook oder Google+ als Kanal für den digitalen Dialog mit Interessenten und potenziellen Neukunden zu nutzen. Bei den sozialen Medien stellt der vom User generierte Content allerdings auch ein gewisses Risiko dar, für das bestenfalls bereits im Vorfeld Handlungsstrategien ausgearbeitet worden sind, um im akuten Fall später schnell agieren zu können. Vorteilhaft beim Social Media ist jedoch, dass Unternehmen ihre Werbekampagne in Echtzeit über die sozialen Netzwerke verfolgen und deren Wirksamkeit beim Endkunden beobachten können. Die daraus gewonnenen Erkenntnisse können anschließend gezielt für weitere Werbekampagnen eingesetzt werden.


Informationsbeschaffung via Facebook & Co.

Vor der endgültigen Kaufentscheidung informieren sich viele User heutzutage über Produkte, Dienstleistungen und Unternehmen, indem sie Plattformen wie Twitter, Facebook oder Google+ nutzen. Dort werden Produkte öffentlich bewertet, beurteilt, diskutiert und teilweise auch stark kritisiert. Dabei dienen die sozialen Medien als öffentlicher Treffpunkt, um Gedanken und Erfahrungen mit bestimmten Produkten oder Firmen unter den Usern auszutauschen. Neben reinen Texten nutzen die User auch Bilder oder Videos und jeder kann seinen persönlichen Kommentar dazu abgeben, Beiträge teilen oder als „Gefällt-mir“ markieren. Oft gelangt man über integrierte Links auf weitere Plattformen, sodass sich die öffentlichen Meinungen in rasantem Tempo im WorldWideWeb verbreiten. Bei einer großen Menge an Kritik- oder Negativmeldungen innerhalb kürzester Zeit spricht man von so genannten Shitstorms, auf die Unternehmen unter Umständen zügig und überlegt reagieren sollten, damit eventuelle spätere Reputationsschäden minimal gehalten werden können. Allerdings könne Unternehmen von Positivmeldungen über Ihr Produkt auch langfristig von den Möglichkeiten des Social Media profitieren.

Viral Marketing

Vom Viral Marketing spricht man, wenn sich Werbekampagnen mit unaufhaltsamer Geschwindigkeit innerhalb einer bestimmten Zielgruppe über die verschiedenen Kanäle des Social Media verbreiten. Entscheidend für den Erfolg des Viral Marketings ist die Mund-zu-Mund-Propaganda. Sowohl positive als auch negative Erfahrungen einer viralen Kampagne werden innerhalb des Freundeskreises oftmals über soziale Netzwerke ausgetauscht und gelangen so in den virtuellen Kreislauf der öffentlichen Plattformen.


REFERENZEN | IMPRESSUM | SITEMAP